Tranquil PC WHS jetzt auf Deutsch

Da wir unsere Leserschaft darauf aufmerksam gemacht haben, dass Tranquil PC seine Windows Home Server auch auf Deutsch lokalisieren möchte wollen wir nicht verschweigen, dass die Bestellung aller drei Hardwareversionen nun auch mit der deutschen Software möglich ist. Der Onlineshop ist zwar weiterhin in Englischer Sprache gehalten, doch dies dürfte in der heutigen Zeit wohl kaum noch jemanden stören.

Gerne bieten wir aber unsere Hilfe an, hinterlasst uns einen Kommentar und wir schauen was sich tun lässt.  

Von lars

Eahm, ask me...

10 Kommentare

  1. Hi werner,

    auf jeden Fall eine zweite Platte anzuschliessen. Im Server selbst ist nur eine … und um Folder Duplication zu nutzen usw. ist eine USB Platte dann notwendig.

    VG

    Christoph

  2. Wenn die Wahl auf den T2-WHS-A2 oder A3 fällt ist ja Platz für eine 2. interne Festplatte, die würde ich wie Christoph schon schreibt wohl direkt mit ordern. Ansonsten, 512 MB Ram sind ja das Minimum welches MS angibt. Eine eSATA Option direkt mitordern erspart spätere Schraubarbeiten wohl ungemein.

  3. Ich möchte mir den T2-WHS-A2 oder A3 bestellen. Was muss ich nehmen, ich habe ca. 900 € zur verfügung. Wie ist die Bezahlung.
    Per Überweisung, oder PayPal usw…

    M.f.G. Manfred

  4. Ja, der Lars 😉

    wird helfen und einmal die Für und Wider gegenüberstellen. Bin schon dabei. Poste sie dann hier. Hoffentlich bleibt die Formatierung schön, sonst editiere ich diese nach dem Posting. Zur besseren Lesbarkeit also bitte einen Moment warten…

    Bis hierher erstmal viele Grüße
    Lars

  5. Also:
    Ich habe mir noch einmal die Internetseite von Tranquil PC vorgenommen. Und hier
    http://www.tranquilpc-shop.co.uk/acatalog/comparison.html
    findest Du eine Vergleichstabelle mit deinen zwei Konkurrenten.
    Dennoch möchte ich gerne eine kleine Zusammenfassung schreiben und dabei auf für mich relevante Punkte hinweisen.

    1. Der A3 ist 64Bit, was in Zukunft von Vorteil sein kann ( WHS 2.0 ), gleichzeitig ist die CPU des A3 wohl etwas schneller als die des A2, wobei bei mir die Festplatten der Flaschenhals sind (habe den A2)…

    2. Netzwerkgeschwindigkeit, 1GB ist für mich ein muss, da ich häufiger mit großen Dateien arbeite wäre mir 100Mbit zu langsam ( glaube ich ), da der A3 Gb Netzwerk „nur“ optional hat würdest Du bei Aufrüstung auf die Erweiterungsmöglichkeit von 4 eSata Ports verzichten müssen.
    ABER: 4 USB Ports hast Du ja dennoch! Somit kannst Du mit dem A3 maximal 6 Festplatten nutzen, mit dem A2 aber 16 ( mit optionalen Erweiterungen ).
    OB: Man wirklich jemals 4 oder 14 externe Laufwerke dauerhaft nutzt wage ich zu bezweifeln, der Stromverbrauch ist dann schließlich nicht mehr zu vernachlässigen und eine Investition in weniger aber dafür größere Festplatten vielleicht rentabel.
    Wenn Du auf GB Netzwerk verzichten kannst, kannst Du insgesamt 8 Laufwerke an den A3 anschließen.

    3. Ich plädiere ja immer für mindestens 2 Festplatten um bei einem Hardwarefehler auf der sicheren Seite zu sein. Ob die Preise dafür bei TranquilPC in Ordnung sind kann ich jetzt wirklich nicht sagen. Ich bin mittlerweile häufig zu faul und lasse Hardware einbauen ( ich gebe zu ich baue sie immer noch gerne auseinander und wundere mich darüber was so alles nach dem Zusammenbauen übrig geblieben ist 😉 ). Ergo würde ich wohl 2X500GB vorschlagen. dazu dann vielleicht eine externe zu absoluten Absicherung. Oder eine weitere interne ( für den A2, denn der hat noch einen IDE Steckplatz und Platz für eine dritte Festplatte ist im Gehäuse genug, auch wenn es keine Verschraubungsmöglichkeiten gibt. Das habe ich jetzt aber nicht gesagt!!!

    4. Der Stromverbrauch im idle ist bei beiden nahezu identisch und sollte dennoch im Hinterkopf sein. Denn wohin sich die Strompreise entwickeln wissen wir wirklich nicht, nur nach oben, dass scheint klar. Hier stehen 24 Watt für den A2 gegen ~29 Watt des A3.

    5. Für beide gilt hingegen, dass sie mit „Hifi-Rack“ Füßen ausgeliefert werden, es aber optionale Füße für den senkrechten Stand und auch Montagewinkel für den 19″ Rack Einsatz gibt.

    6. Als Bezahlmethode wird wohl nur Kreditkarte akzeptiert ( Visa und Mastercard ), die Übermittlung der Daten kann via email, Briefpost, Internet oder Telefon erfolgen. Ob es noch weitere Bezahlmöglichkeiten gibt kläre ich gleich mal via Mail, teile es dann aber umgehend mit.

    7. Der Preis wird von deiner kreditkartenführenden Bank festgelegt. TranquilPC belastet deine Kreditkarte mit dem Preis in Pfund und deine Bank rechnet tagesaktuell in Euro um. Für den A3 in der Standardausführung werden zurzeit ca. ( bitte nicht festnageln ) 450€ fällig.

    Soweit so gut. Ich hoffe der Comment ist jetzt nicht zu lang geworden, ich eröffne jetzt gleich aber mal einen Post im Forum, dort können wir ja, wenn Du möchtest Manfred die weiteren Dinge besprechen. Denn Link Poste ich dann gleich…

    Grüße vom Lars

Kommentare sind geschlossen.