Warum Windows Home Server keine Laufwerksbuchstaben hat

Hat man viele Partionen oder mehrere Festplatten, so geht schnell die Übersicht verloren, da man sehr viele Laufwerksbuchstaben verwalten muss. Bei Windows Home Server versucht Microsoft dem Benutzer mehr Übersicht zu gewähren:
Windows Home Server behandelt den vorhandenen Speicherplatz einfach als eine Einheit. Realisiert wird das Ganz mit „Drive Extender„, eine Art Software-RAID.

Die Festplatten werden intern natürlich getrennt behandelt, sodass man bei einem Festplattencrash auch von einer anderen Festplatte lesen kann.

via WinFuture

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Technologie

Von tobbi

Ich werde hier gelegentlich auch ein paar Postings machen. Parallel zu diesem Blog betreibe ich selbst zwei Blogs und blogge außerdem in einem weiteren Gemeinschaftsblog mit. http://tobbis-blog.blogspot.com http://fjordblick.blogspot.com http://www.live-writer.de