Windows Desktop Search

3

Es ist noch nicht all zu lange her, dass ich mir zum ersten Mal wirklich Gedanken um die Windows Desktop Search gemacht habe. Für mich war die Suche in vergangenen Windows Versionen immer recht überflüssig, da ich meistens alles in Ordner ein sortiert habe, die mit dem Namen dann für sich gesprochen haben. Heute merke ich aber, dass ich gar nicht mehr ohne die Desktop Search auskomme. Hier mal zwei Beispiele!

image

Auf der Arbeit hat es eigentlich angefangen. Wir nutzen Outlook und ich arbeite schon seit Jahren mit einer Offline Folder Struktur, die auch für sich selbst gesprochen hat. Zum Beispiel lege ich mir für jeden Kunden einen Ordner an, oder auch für bestimmte Veranstaltungen oder Aufgaben. Mit der Zeit wird aber auch dies ziemlich undurchsichtig und so kam es eines Tages dazu, dass ich bestimmte E-Mails gesucht habe und in meiner Ordnung leider nicht mehr finden konnte. Hier kam mir die Desktop Search von Windows recht, denn nach der Indizierung der Daten konnte ich tatsächlich Textsuche sogar in meinen E-Mails und auch Dokumenten nutzen.

Zu Hause rettet mich diese Funktion aber auch immer wieder! Gerade heute fragt meine Frau mich ob ich ein bestimmtes Lied für sie habe. Zunächst hatte ich mal wieder nicht an die Suche gedacht, doch diese hat mir dann doch wieder geholfen! Auf dem Home Server direkt hat es hervorragend geklappt, doch auch von der Client-Seite aus kein Problem das Lied zu finden. Da die Daten indiziert sind hat die Suche mal gerade 1 Sekunde gedauert. das schöne daran ist, dass die Suche selbst in die MP3 Tags hinein schaut. Das finde ich mal genial!

Konntet Ihr auch gute oder eventuell auch schlechte Erfahrungen mit der Windows Suche sammeln?

Über den Autor