WindowsPro: Hat Microsoft Windows Home Server 2 und SBS 2011 Essentials ruiniert?

Der Buchautor und Verfasser von Fachartikeln zu Windows- und Linux Infrastruktur, Andreas Kroschel, hat auf der Webseite www.windowspro.de einen Artikel zum Thema Wegfall des Drive Extender veröffentlicht. Er fasst in diesem Artikel nochmals alle Informationen zusammen: Was ist war der Drive Extender, warum gibt es ihn in der Windows Home Server Codename Vail Version nicht mehr und was die Entscheidung für die Zukunft bedeutet.

Ein interessanter Artikel, dem ich persönlich zustimme. Die Frage die ich mir auch seit Tagen stelle ist, was die Hardware Anbieter, die noch im Boot sind, im Bezug auf die Datensicherheit machen werden. Ist es wirklich der einfacher Spiegelungsansatz + eine Festplatte für die Datensicherung, den der Autor beschreibt? Oder ist es doch ein RAID Ansatz?

 

Link:  Windows Pro

Ein Kommentar

  1. Ein ganz klares „Ja“

    Ich und etliche meiner Freunde und Bekannten (ca.30) haben in ihrem Haushalt einen WHS laufen. Und gerade der DE ist ein elementarer Bestandteil. Ich denke, die werden , wenn WHS eingestellt wird auf Linux wechseln da WHS2 sein wichtigstes Pfund verspielt hat.

    Ich werde doch icht wieder auf Laufwerksbuchstaben zurück greifen…wie Rückständig wäre das denn?!? C,D,E,F,G,H,I,J,K,L,M,N,O,P wäre das dann bei mir…sehr aussagekräftig und „SUPER“ zu verwalten…und UPNP kommt mir (so unsicher wie es z. Zt. ist) nicht ins Haus.

Kommentare sind geschlossen.