Windows 8 ab heute verfügbar! Was denkt Ihr darüber?

Seit heute liefert Microsoft das neue Desktop Betriebssystem Windows 8 aus, auf das sicherlich viele Leser hier gewartet haben. Aber wie gut ist Windows 8 wirklich? Das Betriebssystem kommt im ganz neuen Look. Die neue Start-Oberfläche ermöglicht den Zugriff auf alle Anwendungen, die aber auch für Windows 8 designed sein müssen. Selbstverständlich bietet das neue Betriebssystem auch eine Kompatibilität zu früheren Anwendungen, wie z.B. von Windows 7 an. Dazu gibt es noch einen, ich würde sagen abgespeckten Desktop. Dieser bietet nicht mehr, wie früher das Startmenü an, sondern anstelle des Start-Button befindet sich heute der Internet Explorer. Erst einmal ist das wirklich verwirrend für Benutzer der alten Windows Versionen. In den vergangenen Tagen habe ich das neue Betriebssystem schon einmal testen können und habe mir meine eigene Meinung dazu gebildet. Als Betriebssystem für Tablets wird es sicherlich anklang finden, da es ja ohnehin von den verschiedenen Hardwareherstellern ausgeliefert wird und die Käufer es „automatisch“ dabei haben werden. Aber zunächst muss man abwarten wann genügen Anwendungen für den neuen WinUI Stil zur Verfügung stehen. Auf einem herkömmlichen Desktop oder Laptop ohne Touchscreen ist das Arbeiten meiner Meinung nach mehr als verwirrend. Ich verstehe noch nicht ganz, wieso Microsoft es zwingend versuchen will, etwas ganz Neues zu erfinden. Windows an sich war ja gerade im kommerziellen Einsatz seht gut zu bedienen. Die Steuerung der Start-Oberfläche mit der Maus ist sehr nervtötend und überhaupt nicht effektiv. Microsoft hätte bei normalen Geräten ohne Touch lieber auf diese Oberfläche verzichten sollen, aber das gehört ja anscheinend zum Konzept hinzu.

Ich werde weiterhin versuchen mit dem neuen Windows 8 zu arbeiten und schaue mir auch die neuen Anwendungen an. Persönlich finde ich den Ansatz von Apple hier besser. Das MacOS X Betriebssystem arbeitet im normalen Desktopmodus, wobei das iOS mit seiner „Taskleiste“ zwar an das MacOS angelehnt ist, jedoch dann die Kacheln für die Touch-Steuerung nutzt. Diesen Ansatz hätte Microsoft auch lieber wählen sollen.

Was denkt Ihr über das neue Windows 8? Konntet Ihr es schon testen? Wie gefällt es Euch?

Der Preis für das neue Betriebssystem ist übrigens sehr aggressiv gestaltet und lädt eigentlich direkt zu einem Test der neuen Version ein. Für Kunden, die sich zwischen dem 02. Juni 2012 und dem 31. Januar 2012 einen PC mit einem echten Windows 7 gekauft haben oder kaufen werden, gibt es das Update zu Windows 8 für 14,99 Euro.

Die DVD Variante ist für 50 Euro erhältlich, der Download für die Hälfte!

Was kann man schon für 14,99 Euro falsch machen?

Wir freuen uns über Eure Kommentare!

5 Kommentare

  1. Dank Dreamspark nutze ich Win8 nun seit einer Woche umfangreich auf nem Desktop mit 2 Monitoren und nem Notebook. Am Anfang war ich sehr genervt. Aber gut, es gibt halt einige Neuerungen, an die man sich erst einmal gewöhnen muss. Nun bin ich sehr zufrieden. Dual-Monitor funktioniert, finde ich zumindest, besser als in den vorherigen Versionen. Die Metro-Apps lassen sich einfach hin und herschieben, auch zwischen den Monitoren, die Taskbar ist auf beiden Bildschirmen zu sehen (Programmsymbole werden vom 1. auf den 2. Monitor geklont). Der Startbildschirm ist zugegeben für viele Programme nicht effektiv nutzbar, aber muss man auch nicht! Einfach Starttaste drücken und die ersten Buchstaben des Programmen sofort lostippen und es wird angezeigt. Einfach und effektiv. Wer sich das alte Startmenu zurück wünscht, der sei auf Start8 von Stardock verwiesen, einfach klasse wie sich dass anpassen lässt.
    Für alle, die es noch nicht wissen, man kann auch eine Metro-App einfach links/recht neben dem Desktop anzeigen lassen. Dann nimmt diese (bei meiner FullHD-Auflösung) ca. 1/4 des Bildschirmes und 3/4 werden vom normalen Desktop (oder einer anderen Metro-App) ausgefüllt. Auch wenn es keinen Bereich zum Anfassen und verschieben wie bei Fenstern gibt, es funktioniert trotzdem, einfach ganz am oberen Bildschirmrand anpacken und verschieben.
    Fazit: ich bin nach einer Woche begeistert. Lasst euch darauf ein und gebt der Eingewöhnfase etwas Zeit!

  2. Ich habe heute das Windows 8 auf einem Q550 Tablet von Fujitsu installiert und ich muss sagen darauf sieht die ganze Welt anders aus. Auf einem Tablet ist die Usability viel besser in meinen Augen.

  3. Ich hab auf alle Rechner Windows 8 Pro installiert, da muss man durch. 😉 Ich finde es flott und wenn man die Startleiste wieder hat auch ganz in Ordnung. Sehr gespannt bin ich auf ein Win 8 Tablet oder ein Notebook mit Touchscreen. Leider ist ja so gut wie nichts am Markt lieferbar. MediaMarkt hat ein Asus Tablet mit Windows RT im Angebot zum Wochenende, das werde ich mir mal aus der Nähe anschauen, bevorzuge allerdings bei einem Tablet eher eine Pro-Variante, z.B. das Windows 8 „Tablet 2“ von Lenovo oder die Pro Variante vom Microsoft Surface – sollen ja beide im Dezember kommen.

  4. Windows 8 Pro ist schnell. Mein 6 Jahre alter Rechner hat eine Frischzellenkur erhalten.
    Aber: Es wirkt vieles noch unfertig. Eine GForce GT 610 Grafikkarte lässt sich nicht installieren. Sie schaltet den Monitor beim booten in den Schlummermodus und kann nicht mehr aufgeweckt werden.
    Dann wollte ich die Pfade für die eigenen Bilder und Dokumente auf den Homeserver umleiten. Man klickt auf Durchsuchen, es öffnet sich ein Explorerfenster, nur ein Button zum bestätigen oder übernehmen fehlt.
    Über die für Tablets sicherlich geeignete Metrooberfläche wurde auf anderer Stelle bestimmt schon genug geschrieben.
    Fazit: Der ‚Motor unter der Haube‘ scheint richtig Power  zu haben. Die Metrooberfläche ist sehr umständlich, das hätte man bestimmt besser lösen können. Warum aber auf dem bisherigen Desktop einige Funktionen nicht mehr wie gewohnt funktionieren, verwundert mich doch sehr.
    Ein bisschen mehr Entwicklungszeit hätte Windows 8 sicherlich nicht geschadet. Mir bleibt die Hoffnung, dass noch ordentlich nachgebessert wird. Ich befürchte aber, man wird nicht mehr viel investieren und in 2 – 3 Jahren ein wiederum unfertiges Windows 9 auf den Markt bringen.

  5. Sicher ist Wind 8 an einigen Stellen besser als Win 7. Der fixe Startmodus gefällt mir sehr gut. Und sonst, da muss man schon mal nachlesen, was alles besser geworden ist. Dafür ist aber der Spagat zwischen Tablet OS und Desktop OS Win 8 nicht gut bekommen. Auf dem 24“ sind die Kacheln riesig, bringen aber nichts, viel weil man ständig wieder zum Desktop muss. Als Desktop User hat man viele Anwendungen gleichzeitig im Auge, auch man nur mit einer wirklich was tut. Auf der Kachelseite geht das nicht und man hat gerade die eine APP in Arbeit und wer will das schon bei eine großene Monitor.

    MS wohl hätte besser eine Desktop- und eine Tabletvariante von Win 8 angeboten anstatt es allen recht machen zu wollen.

Kommentare sind geschlossen.