Eigene Cloud auf dem Home Server mit OwnCloud

Seit Jahren geisterte mir immer wieder diese Gedanke im Kopf herum. Ein Windows Home Server, dessen Datenverzeichnisse sich wie beim Dropbox mit den angeschlossenen Geraeten, wie z.B. Notebooks, Smartphones oder Tablets synchronisieren lassen. Die Idee scheint einfach, doch ohne viel Programmiererfahrung bleibt man dabei sehr schnell auf der Strecke, wie ich schmerzlich feststellen musste. Aus diesem Grund habe ich die Entwicklung meiner angedachten Loesung bereits vor zwei Jahren verworfen. Seit einiger Zeit hoere ich nun doch immer wieder den Namen OwnCloud! OwnCloud, eine freie Software, die genau das was ich „erfinden“ wollte abdeckt, basierend auf PHP und MySQL. Im Grunde koennte man sagen, es ist Dropbox fuer den Heimbetrieb, mit Sync-Server und den passenden Client, auch fuer iOS. Ein interessanter Ansatz, der so wie es ausschaut auch auf dem Windows Home Server laeuft, denn auf der OwnCloud Webseite befindet sich eine Beschreibung, um die Software auf einem Windows Server zu installieren.
Selbst konnte ich es noch nicht ausprobieren, doch eventuell gibt es ja jemanden unter den Lesern, der bereits erste Erfahrungen mit der Loesung machen konnte?

7 Kommentare

  1. Also ich versuche OwnCloud auf einem Server 2008 R2 (ist ja dann die selbe Basis wie der Home Server) zu einem produktiv einsetzbaren System zu bringen.
    Anfangs war ich absolut begeistert aber die Begeisterung ist seitdem immer wieder schrittweise zurück gegangen.

    Prinzipiell funktioniert OwnCloud und in der aktuellen Version vom Oktober sogar noch deutlich besser als vorher. PHP und MySQL habe ich über den Webplattform-Installer installiert (funktioniert ohne Probleme) und dann von Hand konfiguriert (geht auch).
    Der Rest der installation ist kein Problem wenn man sich allgemein mit Windows Server und PHP/MySQL auskennt. Dabei ist aber schon etwas mehr als nur oberflächliches Wissen erforderlich.

    Meine Probleme sind zur Zeit vor allem:

    1) Die synchroniesierung läuft über WebDAV, aber nicht über den WebDAV-Client vom IIS sondern OwnCloud bringt einen eigenen Client mit. Das funktioniert und ist auch für die Indexierung der Dateien in der MySQL-Datenbank notwendig. Leider produziert der OwnCloud-Eigene Client allerdings unmengen Datenmüll in Form von Fehlerdateien und ist auch nicht besonders schnell. Ein synchronisieren über LiveMesh geht deshalb nicht weil dann die indexierung nicht funktioniert und die Dateien nicht in OwnCloud angezeigt werden können. Andere Clients (z.B. Goodsync) stellen mich auch nicht zufrieden. Den Client fürs iPhone kann ich allerdings sehr empfehlen.

    2) Die Webseite ist ziemlich langsam. Allgemein reagiert sie einfach nicht besonders schnell und ist ziemlich Hardwarehungrig. Zum Glück habe ich einen Quadcore mit HT und 8 GB Ram zur Verfügung. Für große Up-/Downloads über die Webseite braucht man ARbeitsspeicher ohne Ende.

    3) Die Firewall vor meinem Webserver hat noch kleinere Probleme mit OwnCloud. Aber daran bin ich schuld.

    Würde die Synchronisierung funktionieren wäre ich extrem glücklich mit OwnCloud. So lange das aber nicht geht kann ich OwnCloud einfach nicht sinnvoll nutzen.
    Wenn ihr hier einen Ansatz findet wäre ich auch sehr dankbar.

    Gruß
    Simon

  2. OwnCloud ist bestimmt ein gutes Produkt, aber der WHS macht eigentlich alles was OwnCloud macht.
    Oder sehe ich da irgendwelche Vorteile nicht?

  3. Grundlegend eine sehr schöne und doch noch nicht ausgereifte OpenSource Software. Mir ist bekannt, dass mindestens ein Debian Entwickler seine Finger mit ihm spiel hat, aber wie es so ist: Die Programmierer kennt leider niemand genau, weils sich niemand für sie interessiert.

    Mit ein paar Makken hat man immer noch zu rechnen. Am meisten nervt mich der Webupload. Wenn man hier eine Datei hoch läd zeigt OwnCloud einem 10h lang an, dass die Datei hochgeladen wird, obwohl das File schon seit 9h und 58min auf dem Server liegt. Ansonsten viele tolle Features inkl. Kontakte und Kalender mit Teilenfunktion (alles leider nicht ActiveSync fähig, suche schon lange nach einer Möglichkeit dies nachzurüsten, find leider außer z-push keine, die bei mir nicht laufen möchte).

    @ Kubi 1983: Auf die Seite (https://owncloud.com/de/download) gehen, „ownCloud Server Editions“ herunterladen, auf den Webserver kopieren, im Webbrowser Hauptseite (z.B. xyz.lan/owncloud) aufrufen, Namen vom Admin + Kennwort + Datenbankdaten eintippen, fertig. Empfelung: Das nicht supportete Paket enthält viele praktische und tolle Apps für OwnCloud.

  4. Hab bisher auch eher negative Erfahrungen gemacht. Der Sync Client synct nicht richtig und bricht öfter zusammen. Die Oberfläche lässt einen nicht so recht finden, was man will. Da muss meiner Meinung nach noch einiges dran verbessert werden. Einzig die Mobile Clients scheinen ganz gut zu sein. Hab mal PowerFolder auf einem 2012 Server getestet, das war ruck zuck installiert und sah auch noch schön aus, auch wenn es ein wenig kostet (10 EUR für den kleinsten Server). Und die Doku ist um einiges besser: http://wiki.powerfolder.com

Kommentare sind geschlossen.