Was ich an WHIIST so mag

Andrew Grant hat schon vor langer Zeit sein Add-In WHIIST vorgestellt und damit sogar die Code2Fame Challenge von Microsoft gewonnen. Für die, die bisher noch nicht mit dem Add-In in Berührung gekommen sind, hier eine kleine Beschreibung: Wie ihr ja alle wisst bietet der Windows Home Server als eine seiner Hauptfunktionalitäten den Fernzugriff oder auch Englisch "Remote Access" an. Dies geschieht über das Web-Interface des Servers, also den eingebauten Webserver. Auf dieser von Microsoft vorgegebenen Seite konnte man nur durch das Editieren von bestimmten Dateien, Webseiten oder Links zum Web-Interface hinzufügen. Andrew Grant hatte schnell bemerkt, dass dies den meissten Benutzern zu umständlich sein wird und hat darauf hin ein schönes händisches Add-In geschrieben welches dem Home-Administrator die Arbeit abnimmt. Kurzgesagt eine grafische Oberfläche zum Hinzufügen von Webseiten und Links. Das Add-In wurde natürlich im Laufe der zeit um weitere Funktionen ergänzt. Zum Beispiel ist es inzwischen möglich Fotoalben mit der Home Server Erweiterung zu generieren. So viel zum Add-In, aber was ist nun denn so toll daran? Zum ersten nimmt das Add-In einem die schwere Arbeit des Editierens ab. Dadurch kann man auch keine Fehler mehr machen und die Webseiten bzw. Links werden korrekt angezeigt. (Ich hatte da am Anfang, vor WHIIST so meine Probleme). Was ich an WHIIST so mag ist die Einfachheit des Add-Ins. Gerade heute habe ich mich wieder darüber gefreut, dass es Entwickler wie Andrew Grant, unseren AliG und natürlich auch Andreas M. gibt, die sich die Mühe geben, solche Add-Ins zu entwickeln. Schauen wir uns WHIIST doch nochmal an.

image

WHIIST integriert sich wie fast jedes andere Add-In in die Tableiste der Windows Home Server Konsole. Im unteren Bereich des Add-ins können entweder Webseiten, oder Links dargestellt werden. Durch einen Klick auf den kleinen senkrechten weißen Pfeil kann die Ansicht gewechselt werden.

Gerade heute wollte ich das neue Blog eines Freundes, der gerade für ein Jahr nach New York gegangen ist und darüber täglich bloggt zu meiner Linkliste hinzufügen. Dazu habe ich die Funktion Add aufgerufen:

image

Nach dem Klick wird man durch einen Wizard begleitet, der dabei hilft die Arbeit so weit wie möglich zu erleichtern. Ich wollte hier natürlich einen Link hinzufügen und habe die passende Option gewählt.

image

Das Tolle an der ganzen Sache ist, dass ich nach der Eingabe von URL, Name des Links und dem ort wo der Link erscheinen soll, auch das Bild oder kleine Icon neben dem Link ändern kann. Hier hat Andrew eine super Funktion eingebaut, die direkt das passende Bildchen von dem wirklichen Webseite holt und beim Link einbaut. Top Sache, denn das hat später auf dem Web-Interface den richtigen Wiedererkennungswert.

image

Ihr habt das Add-In von Andrew noch nicht ausprobiert? Na dann wird es aber Zeit! Den Link dazu findet Ihr oben im Blog-Artikel oder besucht einfach mal unsere Add-In Seite. Dort findet Ihr natürlich noch mehr brauchbare Zusatzanwendungen.

3 Kommentare

  1. WHS has a serious flaw, it’s called data corruption. The original publication date of this WHS fatal flaw was April 3, 2007 posted by Microsoft Corporation.

    URL: http://www.support.microsoft.com/kb/946676

    So why then did Microsoft sell WHS well after the beta period into the retail markets knowing full well about how their customers could experience data corruption errors not only regarding PC backup data, but even including Microsoft’s own software applications, such as OneNote, Outlook, Microsoft Money, Photo Gallery and other software like uTorrent, Quickbooks, etc…?

    What’s even more interesting is how this issue has NEVER been resolved even still as of Feb 6, 2008. A full 11 months later…

    Microsoft hasn’t publicly refuted this statement above by any official officers too.

    Instead, the whole issue has been downplayed and not disclosed upon to the public during the time of purchasing, or even mention during the many WHS reviews…

    Let’s start a website for all the Microsoft customers whom had lost their data, and proceed forward with a „Class Action“ lawsuit.

    What else will it take to get Microsoft to take this seriously?

  2. @Det. Chin Ho Kelly: Funny, that is exactly what I thought after I read the article about the WHIIST addin…
    You are talking about seriosity? Start commenting at the right place.

  3. Microsoft is definately working on this issue. From my view there will be a solution coming soon.

    But please write in GERMAN on this blog, If the article is also german. As Nikolaus said, start commenting at the right place. Try to open a support call at MS.

    Thanks,

    Christoph

Kommentare sind geschlossen.