Workaround: Complete PC Restore ohne DHCP

11

Nachdem ich heute ein bisschen mit der neuen Dual Boot Restore CD für den WHS herumgespielt habe, habe ich einen Workaround für ein altbekanntes Problem entdeckt.

Wie euch ja bekannt sein dürfte, war es bisher so, dass mit der Restore CD ein Wiederherstellen nur möglich war, wenn sich ein DHCP-Server im Netzwerk befand. Für Benutzer, die in ihrem Netzwerk statische IP-Adressen vergeben, war das ein großes Problem. Doch nun gibt es eine Lösung!

Hier der Workaround:

Mit der Restore-CD den Client starten, es erscheint zuerst das Initialisierungs-Fenster und danach wird noch das Tastaturlayout bzw. Zeit/Währungsformat abgefragt.WHSRestoreCD_CMD001 WHSRestoreCD_CMD002

 

 

 

 

 

Danach erscheint ein Fenster, indem die gefundenen Geräte (Netzwerkkarten, Festplatten) aufgelistet werden. Auf "Details anzeigen" klicken.

 WHSRestoreCD_CMD003

Im nun erscheinenden Fenster kann man, falls benötigt, zusätzliche Treiber laden, damit alle Geräte erkannt werden. Im unteren Bereich des Fensters befindet sich ein Link zur Hilfe, auf den wir nun klicken.

WHSRestoreCD_CMD004

Nachdem die Hilfe sich geöffnet hat, klicken wir rechts auf den Text und wählen "Quelltext anzeigen".

WHSRestoreCD_CMD005

Es öffnet sich nun der Editor mit dem HTML-Code der Hilfe. Wir klicken auf "Datei" -> "Speichern unter…"

WHSRestoreCD_CMD006 WHSRestoreCD_CMD007

Nun navigieren wir nach X:\Windows\System32. Achtung: Als Dateityp muss "Alle Dateien" ausgewählt sein. Wir suchen uns nun die CMD.exe, klicken rechts darauf und wählen "Als Administrator ausführen".

 WHSRestoreCD_CMD008

Nun wird die Eingabeaufforderung gestartet.

WHSRestoreCD_CMD009

Mit dem Befehl "ipconfig" schauen wir uns an, welche IP-Adresse unser PC hat. Wie im Screenshot zu sehen ist, wurde die IP-Adresse mangels DHCP-Server auf die Standard-Adresse 169.254.x.x eingestellt.

WHSRestoreCD_CMD010

Mit folgendem Befehl ändern wir nun die IP-Adresse:

netsh interface ip set address name="LAN-Verbindung" static 192.168.1.50 255.255.255.0

Erklärung der Parameter:

LAN-Verbindung = Name der Netzwerk-Verbindung, auf einer englischen Restore-CD wäre es "Local Area Connection".

192.168.1.50 = gewünschte IP-Adresse des Clients

255.255.255.0 = gewünschte Subnetz-Maske des Clients

WHSRestoreCD_CMD011

Nach einer kurzen Pause wurde die IP-Adresse geändert, wie wir mit ipconfig überprüfen können:

WHSRestoreCD_CMD012

Es folgt nun der Verbindungstest mit dem Befehl "ping server". Wie man im Screenshot sehen kann, hat der Server auf den Ping reagiert.

WHSRestoreCD_CMD013 

Nun müssen wir nur noch die CMD, den Editor und die Hilfe schließen und im "Hardware ermitteln"-Dialogfeld auf "Weiter" klicken.

Danach wird der Wiederherstellungs-Assistent angezeigt, und einem erfolgreichen Zurückspielen eines Backups sollte nichts mehr im Wege stehen!

PS: Dieser Workaround funktioniert auch mit der alten Restore-CD 😉

Über den Autor