ScaleStor Home Server – Der Scaleo lebt weiter!

3

Nachdem sich Fujitsu dazu entschieden hatte, die Produktion des Scaleo Home Servers einzustellen, hat wohl niemand damit gerechnet, dass wir das System noch einmal sehen werden. Doch falsch gedacht!

Lurz Data.Com, ein Unternehmen aus Deutschland, hat sich dazu entschieden den Scaleo wieder auferstehen zu lassen, und zwar in Form des ScaleStor SS4200.

Scalestor_hor

Das System ist baugleich zum Scaleo 2205, bringt aber in einigen Punkte eine andere Ausstattung mit. So wird die „Squeezebox Edition“ des ScaleStor mit folgender Software ausgeliefert:

  • Logitech Squeezebox Server – zum Streamen von Musik in das Netzwerk
  • 3CX Phone Systems – zum Aufbau eines VOIP-Telefonnetzes als Ersatz für die herkömmliche Telefonanlage
  • LightsOut – Powermanagement mit der Community Edition des beliebten Add-Ins von Martin Rothschink

Vertrieben wird das Gerät über den Ebay Shop: http://stores.ebay.de/ScaleStor-Online-Shop

Zur Einführung werden dort fünf Exemplare des ScaleStor Home Server 4221 (Squeezebox Edition) mit 2GB RAM und 2x1TB Festplattenspeicher zu einem Preis von 589€ angeboten.

Die Verbrauchswerte des Geräts sind etwas besser als beim Scaleo:

  ScaleStor Scaleo 2205
Peak active mode 56 W  58,2 W
Idle mode 43 W  N/V
Standby mode
(Wake on LAN enabled)
2 W  2,2 W
Power off 1 W  1,83 W

 

Wir haben mit Manfred Lurz von Lurz Data.Com auch ein kleines Interview gemacht, in dem er die Beweggründe für die Entwicklung des ScaleStor Home Servers erklärt:

HSB: Wie kam es zur Entwicklung des ScaleStor?

Manfred: Nachdem ich mich von der Qualität und dem Durchsatz des Scaleo Home Servers auf der Fujitsu Hausmesse VISIT überzeugt hatte, war klar: „Wenn sich Fujitsu aus dem Consumer-Markt zurückzieht, dann bauen wir ihn eben selbst“. Und seit Oktober 2009 ist er fertig. Nun, nach vielen Tests in unterschiedlichsten Szenarien kam die Freigabe des Systems.

HSB: Was sind die Besonderheiten des ScaleStor?

Manfred: Zunächst wird das SCALESTOR System in einer „Squeezebox Edition“ mit vorinstalliertem Logitech Squeeze Server angeboten. Für Freunde der IP-Telefonie mittels iPhone, Windows Mobile oder Twintel Besitzer ist auch gleich die passende IP-Software Telefonanlage dabei. Hierbei handelt es sich um die Free-Edition des 3CX Phone Systems des zypriotischen Herstellers. Eine runde Angelegenheit für Familien, in denen Digital Lifestyle kein Fremdwort ist.

HSB: Was unterscheidet den ScaleStor vom Scaleo?

Manfred: Ähnlichkeiten wären rein zufällig – das System ist schlicht baugleich. Wie der Scaleo so baut auch der SCALESTOR auf der Intel ‚Helena Island Platform‘ auf. Unser Augenmerkt liegt auf einer hohen Qualität der Intel Platform. Hoher Durchsatz bei gleichzeitiger Energieeffizienz.  Das haben wir geschafft. Mit 2x 1TB WD Green liegt der Verbrauch gerade mal bei 50W unter Volllast. Jeder Kunde erhält Zugang zum geschützten Bereich mit FAQ und Tipps. Telefonischer Support ist unter normaler Festnetznummer erreichbar. Die Garantiezeit beträgt 2 Jahre.

HSB: Wie sieht es mit der Performance des ScaleStor aus?

Manfred: Am vergangenen Sonntag hatten wir anlässlich unserer Hausmesse mit Unterstützung von Logitech und WD nochmals einen Performance-Test durchgeführt.

ScaleStor WHS, nur 1GB(!) mit Squeeze Server (400 GB FLAC und MP3)
5 Squeezeboxen + 2 Soft Squeeze Clients = 7 parallele Audio Streams
1 WDTV Live Stream in Full-HD
5 gleichzeitige IP-Telefonate (snom Endgeräte)
= für diese Maschine absolut kein Problem

Wir danken Manfred Lurz für dieses Interview, wer weitere Fragen zum ScaleStor hat, kann sich auch an sales@scalestor.com wenden!

Ebay Shop des ScaleStor: Link

Homepage von Lurz Data.Com: Link

Über den Autor