Aktuelle Home Server Modelle Juli 2010

5

Wie Ihr eventuell schon in einem unserer aktuellen Blogartikel gelesen habt, ist der neue Hewlett-Packard DataVault x312 Home Server bei MediaMarkt in Deutschland zu einem Spezialpreis verfügbar. Das Modell mit 2 GB RAM und 2 TB Plattenspeicher liegt bei 399 Euro. Immer wieder erhalten wir E-Mail mit Anfragen, welche Home Server denn aktuell verfügbar seien und was man sich kaufen solle. Hin uns wieder werden wir auf dem Blog nun einen Artikel schreiben, der die aktuellen Home Server Modelle beinhaltet.

Anfangen können wir auch direkt mit dem HP DataVault x312, da dieser gerade neu auf dem Markt ist. Das Modell ist mit einem Intel Atom 330 Prozessor ausgestattet, der die 64-Bit Unterstützung mit sich bringt und damit auch für den neuen Windows Server Codename Vail geeignet ist. Sicherlich keine schlechte Entscheidung, wenn man diesen Server wählt. Die HP DataVault und auch die älteren MediaSmart Modelle waren immer sehr ruhig und lassen sich so auch in der Wohnung betreiben. Zu einem höheren Preis, so um die 500 Euro ist auch noch der x510 erhältlich, der schon länger verfügbar ist und in der kleinsten Ausstattung mit 2 GB RAM und 1 TB Festplattenspeicher kommt. Dieses Modell enthält eine Intel Pentium Dual Core CPU E5200 mit 2.5 GHz, was ein performantes Arbeiten mit dem Gerät voraussagt. Diesen Server hatten wir bereits im Jahr 2009 getestet.

Neben den HP Servern gibt es noch aktuelle Geräte von Asus, Acer und Lenovo.

Acer hat gerade erst den easyStore H342 bekanntgegeben, einen Home Server mit Dual Core CPU, der aber leider nur in den USA verfügbar sein wird. Europa muss sich mit der 1-Core Variante zufrieden geben. Beide Geräte enthalten einen 64-Bit Prozessor, was zukunftsgerecht ist und eine Anschaffung befürwortet. Gerne könnt Ihr Euch nochmals unseren ausführlichen Bericht zum Acer Server anschauen.

Der Asus TS Mini Home Server sieht schick aus, ist klein, aber hat leider nur eine 32-Bit CPU. Hier ist also Vorsicht geboten, wenn man über ein Upgrade auf Codename Vail nachdenkt.

Zum guten Schluss fehlt noch der Lenovo Home Server Ideacentre D400 mit Intel Atom 230 Prozessor, 64-Bit, 1 GB Ram. Achtung! 1 GB RAM ist in den meisten Fällen einfach zu wenig. Solltet Ihr Euch für dieses Modell entscheiden, dann aber bitte direkt den zweiten RAM Riegel dazukaufen. 2 GB ist eigentlich ein Muss! Übrigens sind Lenovo und Acer Server baugleich, nur das Gehäuse sieht geringfügig Anders aus.

Über den Autor