Neues WHS Update ab dem 24. August

10

Microsoft wird am 24. August ein neues Update für den Windows Home Server veröffentlichen, dass einige Fehler beheben soll, die nach der Verfügbarkeit des Windows Home Server Power Pack 3 gefunden wurden. Das Update wird automatisch über den Microsoft Windows Update Dienst auf Eurem Home Server installiert. Falls Ihr diesen nicht aktiviert haben solltet, müsst Ihr die Installation manuell über Windows Update anstarten. Hauptsächlich geht es bei dem Update um die Behebung von fünf Problemen.

1.) Die Wiederherstellung eines Client Computers schlägt fehl, sofern die Partitionen nicht manuell angelegt wurden.

2.) Der Home Server unterstützt bisher nur 1024-Bit Zertifikate. Durch das Update ist es möglich den neuen Industriestandard von 2048-Bit zu nutzen.

3.)Einstellungen am Backup können nicht geändert werden, so lange ein Volume das Exclude Ordner verwendet nicht verfügbar ist. In dieser Situation musste gewartet werden bis das Volume verfügbar war.

4.) Das Entfernen der Rechte von allen Benutzern eines freigegebenen Ordners ist nicht möglich. Wenn versucht wird die Rechte zu entfernen gibt der Home Server eine positive Meldung zurück, die Rechte werden aber nicht entfernt.

5.)Die Microsoft Security Essentials in Beta- und Releaseversion sind noch nicht kompatibel mit dem Windows Home Server. Dieses Update behebt aber schon einige der Probleme.

Wir freuen uns auf Euer Feedback, sobald das Update verfügbar ist. Bitte schildert uns hier, wie der Aktualisierungsvorgang verlaufen ist und ob Probleme aufgetreten sind.

Über den Autor