Ausrichtung des Home Server Blog in 2011

Das Home Server Blog ist seit 2007 Eure Anlaufstelle für alle Informationen rund um den Windows Home Server. In den letzten drei Jahren haben wir Euch immer mit Informationen zum Microsoft Home Server versorgt, doch andere Lösungen eher stiefmütterlich behandelt. Dies soll sich in 2011 ändern. Gerne würden wir Euch auch Informationen zu anderen Home Server Produkten liefern. Dazu zählen Eigeninstallationen, aber auch komplette NAS Geräte. Was denkt Ihr darüber? Würdet Ihr gerne auch Informationen zu nicht-Microsoft Produkten erhalten?

22 Kommentare

  1. Meiner Meinung nach eine gute Idee. Ich bin mittlerweile vom WHS auf ein NAS umgestiegen und habe etwas Hoffnung in VAIL gelegt … zwischenzeitlich glaube ich das MS mit VAIL keinen guten Wurf landen wird. Wie gesagt: Home-Server im allgemeinen, Home-Server-Clients im allgemeinen, Backup-Strategien & die passenden Programme dazu, Media-Clients, usw.

  2. ich finde die Fokussierung auf das eine Produkt besser. Nützlich sind immer Infos zu anderen Produkten, man sollte dabei aber dennoch den WHS im Fokus behalten. Ich kenne ähnliches von anderen Internet-Projekten – schnell ist man dann eine von vielen Seiten und hat nicht mehr das Alleinstellungsmerkmal.
    Ich persönlich lese den Home-Server-Blog seit einiger Zeit, obwohl ich keinen WHS habe. Aber auf Grund der geringen Posts, die per RSS so durchkommen, ist es eine nette Sache, auf dem aktuellen Stand gehalten zu werden. Wenn zu viele Infos zu unterschiedlichen Produkten kommen, würde ich kein Leser mehr sein…

  3. Also ich sehe das wie Johanes. Ich lese hier weil mich die Spezialisierung auf den whs interessiert hat. Foren für NAS Lösungen gibt es Feng andere aber leider kaum welche für den whs. Je nach Erfolg von Vail werdet ihr doch 2011 genug themen haben um das Blog voll zu bekommen oder?

  4. Ich finde es wichtiger den WHS tiefgründig zu behandeln. Um über NAS und Co. zu diskutieren gibt es auch sicher andere Orte. Dies hier sollte schon der Home-Server-Blog bleiben.

  5. Finde ich gut! Über den Tellerrand zu schauen, ist nie falsch. Alternative Eigenbaulösungen fände ich besonders spannend. Hier käme es IMHO insbesondere auf die Software sowie energieeffiziente Hardware an.

  6. bleibt beim Thema … Home Server …. und denkt nach welche Hardware und Software wirklich dazu gehören kann. Eine zu große „Verzweigung“ ist der Seite hier eher nicht mehr dienlich.

  7. Der Fokus im Home Server Blog sollte definitiv auf dem WHS liegen. Ich sehe das genau wie Adim. Foren für NAS Lösungen gibt es bereits viele. Möglicherweise kann man die Thematik auch stärker auf Anwendungen auf dem WHS ausdehnen. TV aufnehmen und streamen, etc.

  8. Bleibt beim WHS. Aber vielleicht könntet ihr euch etwas mehr mit dem Thema wie es im WHS 2 ohne DriveExtender weitergeht befassen, aber ohne Anschaffung teurer Raif-Lösungen. Hab meine Hardware zwar füe Vail gekauft, will aber nicht noch in weitere Hardware investieren.

  9. hossa,

    den ganzen nas kram brauch ich nicht, aber amahi als einzig „echte“ alternative plattform zum whs sollte hier schon behandelt werden, da gibst bisher sowieso nur wenig gute infos…

    gruß sebastian

  10. Grundsätzlich sind Blicke über den Tellerrand nie schlecht, da man hier und da auch gute Ideen erhält. Dennoch würde ich den Fokus auf den WHS Produkten von Micro$oft lassen. Auch würde ich eine bessere Websiteübersicht, gerade, wenn man über den Tellerrand schaut, begrüßen. Manchmal kann es schon müssig sein, wenn man erst zehn Artikel über „irgendetwas“ duchblättern muss, bevor man einen für sich interessanten Artikel findet.

  11. Finde ich auch gut, ich hab mir auh zu Hause eine kombination aus WHS und NAS aufgebaut, nur Testberichte für NAS gab es keine guten also freue mich auf mehr infos

  12. An dem Blog finde ich sehr gut, dass es zum Thema WHS eine Anlaufstelle ist, die fokussiert und umfassend berichtet und eine aktive Forumsgemeinschaft existiert. Das ist für ein Produkt, über das man sonst wenig Infos bekommt, sehr gut. Das sollte auch so bleiben.
    Eine Erweiterung sollte deshalb ebenfalls nur sehr fokussiert vorgenommen werden (z.B. Drobos / amahi, eine „Eigenbaulinie“).
    Wenn es in einem Bauchladen „alles was im Homebereich speichern kann – Nas von a-z….) endet, dann wird es viel – aber zum jeweiligen Thema vermutlich zu flach.
    Bitte dann auch klar strukturiert (siehe Traseus01).

  13. Der Name Home Server Blog ist ja nicht ein Name der gleich mit einem Windows Home Server zu verbinden währe 🙂 Ein Home Server ist eben ein Server der Daheim steht und wo Daten darauf gespeichert werden ergo ein Home Speicher. Ich fände es gut wenn hier auch alternative Speichermedien vorgestellt werden. Ich rede hier von VORSTELLEN und nicht bis ins kleinste Detail auseinandernehmen. Dazu gibt es ja unendlich viele Blog´s wie hier der ein oder andere schon zu Berichten weiss und man kann dahin verlinken. Einst war ich auch von den Hype des Windows Home Server mitgerissen worden, aber es gibt echt noch viel interessantere und billigere Lösungen die viel mehr können, oder das jetzt schon können was der Homeserver erst dann mit der neuen Softwarelösung kann. Da ich viel unterwegs bin und ständig das iPhone oder das iPad nutze hab ich mich auch nach alternativ Lösungen umgeschaut, was das Streamen von Musik, Filmen, Dokumentenablagen, Fileserver etc so geboten wird. Und ich bin auch fündig geworden. Vor allem geht es ja auch um das Energiesparen und die Umwelt … wo alle doch so darauf achten. Um nur mal ein bisschen über den Tellerand zu schauen, nehmen wir mal eine Synology DiskStation DS211j NAS Lösung, ab 250€ incl Platten bist Du dabei. Ist um die hälfte Stromsparender als der WHS, kann alles mögliche Streamen und Speichern, bringt Hostingpakete wie Joomla oder WordPress etc mit. Sowas kann man schon nicht mehr als NAS Speicher bezeichnen, ist auch ein kleiner Homeserver. Und vor allem eine Menge Apps die das herz eines iPhone/iPad besitzers höher schlagen lassen gibts kostenlos im Appstore 🙂 z.B Bild mit den Iphone machen, über das App auf den NAS Home Server laden und wusch, wirds auf der eignene Homepage die das Ding mit sich bringt für Freunde und Verwande bereit gestellt 🙂 eine eigene Filestation die über das Internet erreichbar ist und wo sich die Laufwerke vom lokalen Rechner auf Wunsch mit einbinden etc. Ich denke mal von solchen Sachen ist auch noch der Vail weit entfernt. Vor allen wenns um Filme/Musik Photos geht .. ich denke mal da find ich zuspruch von Christoph denn ein iPhone kann kein silverlight wenns solche Sachen geht 🙂 und das gaaanz große Plus man hat deutlich mehr als 10 oder 25 Benutzer und kann rechte besser verteilen. So, jetzt hör ich aber auf mit schreiben.. vieleicht darf ich irgendwann mal ein Bebildertes Gastthema hier verfassen …………….

  14. Finde ich sehr gut! Server-Betriebssysteme sind ja nicht auf Microsoft beschränkt! Das wird jetzt besonders interessant, wenn der Drive Extender endgültig wegfällt. Bevor man sich dann zusätzliche Lösungen anschafft, um dieses Manko auszugleichen, kann man gleich umsteigen…

  15. Die Idee ist sehr gut! Es gibt ja auch noch andere (gute) Home Server Lösungen die nichts mit Windows und Microsoft zu tun haben. Auch über NAS Lösungen (wie zB. FreeNAS) könnte man sich austauschen (Erfahrungen).

    Der WHS (auch VAIL/AURORA) sollte weiter ein bestandteil bleiben.

  16. Nachdem Vail wahrscheinlich nicht mehr das sein wird, was WHS ist, wäre es toll auch über andere Möglichkeiten zu erfahren.

Kommentare sind geschlossen.