Tranquil PC Leo HS4 mit WHS2011

Der britische Hersteller Tranquil PC hat vor kurzem einen neuen Server auf Basis von Windows Home Server 2011 angekündigt: den Leo HS4.

Der Leo HS4 wird mit einer Intel Sandy Bridge (i3-2100T 2.5GHz) CPU ausgestattet sein und über 2GB RAM, sowie eine 2TB Festplatte verfügen. Außerdem will Tranquil PC trotz der neuen CPU-Generation die Kühlung der CPU lüfterlos bewerkstelligen. Damit sollte der Server auch bei der Geräuschentwicklung gut abschneiden.

Das Gehäuse soll sehr nah an den Vorgängers SQA-H5 angelehnt sein, mit zwei zusätzlichen Erweiterungsports (jeder davon  für fünf HDDs ausgelegt). Damit kann in dem Server maximal bis zu 40 TeraByte Speicher bereitgestellt werden, wenn man 3TB Festplatten verwendet.

Interessant ist, dass Tranquil PC den Server mit dem DataCore Add-In für die Speichervirtualisierung ausliefern wird, um so quasi einen Ersatz für den bei WHS2011 nicht mehr enthaltenen Drive Extender zu haben.
Welche Funktionen in dem Add-In genau enthalten sind, wird nicht direkt erwähnt, man spricht hier nur von „data protection (mirroring) and hard drive pooling“, was also auch eine RAID-1 ähnliche Variante sein könnte.
Bis das DataCore Add-In im Juni in der Final-Version verfügbar ist, ist man dazu eingeladen entweder die Beta-Version zu nutzen, oder auf die Final zu warten.

Ab dem 27. April nimmt Tranquil PC Vorbestellungen für den Leo HS4 entgegen, die Auslieferung beginnt dann ab dem 16. Mai 2011.

Mehr Info: Tranquil PC

Update: Anscheinend war die Beschreibung der CPU-Taktfrequenz auf der Tranquil PC Webseite nicht korrekt, habe es oben ausgebessert.
Update 2: Laut neuesten Berichten wird Tranquil PC den Leo HS4 mit DriveBender anstatt DataCore DriveHarmony ausliefern: Bericht

3 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.