Add-In Check: AutoExit 2010 für Vail

0

Gestern hatten wir bereits die neue Beta Version des AutoExit Add-In für den Windows Home Server Codename Vail angekündigt. Wir haben das Add-In heruntergeladen und auf einem unserer Testserver installiert, um mal zu schauen, wie es sich so anfühlt. Grundsätzlich kann man sagen, dass es eigentlich die gleichen Funktionen hat wie die Versionen für den Windows Home Server, jedoch in neuem Gewand.

image image

 

Die Installation verläuft wie bei jedem Add-In für Vail. Einfach das Add-In herunterladen und dann auf dem Client, auf dem das Launchpad läuft per Doppelklick die Installation starten. Alternativ kann das Add-In auch direkt auf dem Home Server selbst per Doppelklick installiert werden. Während der Installation erhaltet Ihr eine Fehlermeldung, dass der Herausgeber des Add-In nicht verifiziert werden konnte, was darauf beruht, dass ASoft noch kein gültiges Softwarezertifikat von Microsoft für das Installationspaket besitzt, was eigentlich darin eingebettet wird. Zum Abschluss der Installation ist auf dem Testserver ein seltsames Phänomen aufgetreten. Beim Klicken auf die Schaltfläche beim abschließenden Schritt der Installation, hat das Fenster nur noch wild aufgeblinkt und konnte nicht geschlossen werden. Sehr seltsam. Über den Taskmanager lies sich der Prozess dann aber beenden und der Start des Dashboard inklusive des Add-In war möglich.

 

image

 

Nicht ganz so hübsch wie die anderen Icons erscheint das AutoExit 2010 Add-In im Dashboard, hier könnte ASoft auf jeden Fall noch ein schöneres Logo liefern. Die Integration des Add-In sieht aber ansonsten ganz gut aus, wie Ihr auf den nächsten Screenshots sehen könnt.

 

image image

 

Nichtsdestotrotz sollte man sich das Design nochmal anschauen, denn der Konfigurationsdialog ist noch nicht ganz rund. Aber die Funktionen sind gegeben und darum geht es ja im Endeffekt auch erst einmal. Was uns hier ein wenig verwirrt hat, war das Deutsch/Englisch Gemisch bei der Beschriftung des Add-In. Installiert wurde es auf einem englischsprachigen Vail Server, mit deutschen Ländereinstellungen, was dann in der deutschsprachigen Beschriftung im Konfigurationsdialog und auch bei den Serverdetails zu sehen ist, doch der Rest ist irgendwie noch alles Englisch.

Wie bereits gesagt, es wird sicherlich noch einiges passieren und dies ist ja auch erst die erste Beta Version. Die Macher des Add-In freuen sich sicherlich über Euer Feedback. Die Kontaktmöglichkeiten zum Hersteller hatten wir bereits in unserem letzten Artikel zum Add-In angegeben.

Über den Autor