Vail ohne Drive Extender – die Tage danach

Vor noch nicht einmal 48 Stunden hat Microsoft bekanntgegeben, dass der Drive Extender aus WHS Codename Vail gestrichen wird, wir haben darüber berichtet.

Es hat nicht lange gedauert, da hat die Community auf diese Entscheidung reagiert. In unzähligen Kommentaren sowohl hier am Blog und im Forum, als auch direkt bei Microsoft haben WHS Nutzer ihre Meinung zum Thema abgegeben. Der überwiegende Teil der Rückmeldungen waren negativ, für viele ist der Drive Extender DIE Schlüsselfunktion des Home Servers und ein echter Vorteil gegenüber anderen Lösungen, wie z.B. NAS.

Auf dem Microsoft Connect Portal wurde von einem User ein Feedback Eintrag eingerichtet: „Add drive extender back to Vail“ .
Der Eintrag hat zur Zeit (16:15) über 2475 Befürworter und 670 Kommentare, eine gigantische Zahl in der kurzen Zeit wenn man bedenkt, dass der bisher am meisten befürwortete Eintrag „I would like to have Media Center in WHS!“ in über einem Jahr nur auf 1019 Befürworter gekommen ist!

Microsoft hat ja in dem Blog-Post zur Entscheidung angegeben, dass man unter anderem auch aufgrund von Feedback der Kunden diese Entschiedung getroffen hat.
Natürlich gibt es da noch andere Gründe, Paul Thurott berichtet z.B. von Problemen mit bestimmten Anwendungen und da der DE auch in Small Business Server 2011 Essentials zum Einsatz kommen sollte, wo solche Anwendungen typisch sind, sah man sich gezwungen eine radikale Lösung zu finden.

Ich bin allerdings gespannt, ob man aufgrund dieser doch überwältigenden Rückmeldung auch noch andere Alternativen in Erwägung ziehen wird, zumindest für den Home Server.

Aus der Community kam zum Beispiel der Vorschlag, dass man die Entwicklung von SBS2011 Essentials und Vail trennen sollte, wobei der SBSE ohne Drive Extender ausgeliefert und Vail solange verzögert wird, bis man entweder den Drive Extender voll einsatzfähig hat oder genug Zeit hatte, eine andere Lösung (z.B. auf Basis von Software-RAID) zu bauen.
Oder man könnte den Drive Extender aus WHSv1 auf Vail adaptieren, wobei hier sicher auch einige technische Hürden zu bewältigen sind.

Was haltet ihr von diesen Vorschlägen?

9 Kommentare

  1. Die Trennung von Vail und Aurora (wenn der DE nicht für den Business Einsatz fitt gemacht werden kann) halte ich für einen guten Vorschlag.

    Vielleicht sollte man so einen Feedback Eintrag auf Microsoft Connect erstellen.

  2. ich denke selbst, ein Rückfall auf DEv1 wäre eine gut und schnell machbare Lösung. Warum?

    Das Hauptproblem an DEv1 ist die Performance, wenn Demigrator.exe läuft. Dank Win7/Win2008r2 und dessen komplett neuem Disk-IO Scheduler könnte das Problem schon von selbst behoben sein (viele Disk-Performance Probleme in XP sind in Win7 nicht mehr so vorhanden).

    Ansonsten wäre der Code ziemlich 1:1 lauffähig. Die einzige Anpassung wäre Unterstützung für 3TB Platten (Hauptsächlich Verifizierung, ob da keine Probleme auftreten).

    Mehr bräuchte ich nicht von Vail. Dann von mir aus im SP1 zusätzliche Änderungen (Möglichkeit, eine Platte als „Sicher“ zu definieren, so dass Duplikat-Dateien darauf nur 1x abgelegt werden. Zweck? ein NAS als iSCSI einbinden, welches schon RAID hat. Ein optionales RAID5 im Server kann als eine Platte eingebaut werden, etc.. für Enthusiasten wär das n tolles kleines Feature).

    Wenn ich sehe, dass momentan 2500 Leute KEINEN Vail mehr kaufen möchten, reden wir von ner Viertel- bis Halbmillion Dollar Einnahmen. Für dieses Geld kann genug Mannstunden an Programmierern finanziert werden, um DEv1 zu portieren.

    Es würde rentieren, es wäre wenig Aufwand, es würde die meisten Wünsche erfüllen: Einen WHS2 wie WHS1, nur mit neuerer Backend-Technologie: Win2008r2.

    Und ja, Trennung von Home und Business, sofort!

  3. Welche Vorteile bietet denn Drive Extender gegenüber einem Software Raid? Dass die Synchronisierung dann laufen kann, wenn die Belastung der Festplatte nicht so hoch ist? Abgesehen davon unterscheidet sich DE ja nicht sonderlich von Raid 1..

    1. software raid ist normalerweise schrecklich langsam, da es live alle daten immer verifizieren muss.

      DE: jederzeit erweiterbar durch jegliche festplatte jeder grösse. jederzeit reduzierbar um jegliche festplatte (solange die anderen genügend platz haben). definierbar, was redundant sein soll, und was nicht.

      software raid bietet diese punkte nicht wirklich. und ja, habs schon verwendet.

  4. ich denke eine Lösung um den DE zu umgehen könnte auch so aussehen (es werden aber mehrere Festplatten benötigt) das die Datenplatten als dynamischer Datenträger eingebunden werden. Dieser bietet die Möglichkeit den Platz durch hinzufügen zusätzliche Festplatten zu erweitern. Das Problem dabei ist nur, das die Systemplatte nicht als ein dynamischer Datenträger eingebunden werden kann. Deshalb minimum zwei Platten.

  5. Kann es sein, dass der Feedback Eintrag : “Add drive extender back to Vail” nicht mehr zu erreichen ist? Bekomme die Anzeige, dass die Seite nicht mehr gefunden wird 🙁

    1. Habe gerade nachgesehen, ich kann ihn problemlos erreichen (mittlerweile schon über 3200 Votes).

      Beachte bitte, dass du bei Connect registriert und eingeloggt sein musst, damit der Link funktioniert.

      lg Alex

  6. wegotserved hat an Steve Ballmer ne Mail geschrieben. Er schaut sich das scheinbar mal genauer an.

    hoffe das bewirkt was. Ich möchte mir vorstellen wie er in das Büro rennt und „Home User, Home User, Home Users, HOOOMEEE UUSERS“ schreit, so wie er das gut kann.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  7. Eine Zusammenlegung von Home Server Produktren und (Small) Business Server Produkten ergibt nur dann Sinn, wenn beide Seiten davon profitieren. Wenn sich eine Seite nur auf Kosten der anderen durchsetzen kann und das Produkt dadurch für eine Seite völlig uninteressant wird ist diese Zusammenlegung sinnlos, ja sogar schädlich.

    Also bietet den Consumern was Consumer brauchen (vor allem wenn es sich dabei nur um eine einzelne Komponente handelt) oder stellt den WHS gleich ganz ein!

    Im Übrigen: Wie armselig ist es denn bitte wenn die Kunden einer v2 darum betteln müssen ein Feature der v1 wieder zu implementieren…

Kommentare sind geschlossen.