Drive Extender für Vail wird eingestellt

39

Microsoft hat heute in einem Blogpost am WHS Team Blog bekanntgegeben, dass die Drive Extender Technologie in der nächsten Version von WHS, Codename Vail, nicht mehr enthalten sein wird.

Mit dem Drive Extender ist es bei WHSv1 (und auch bisher bei Vail in der Preview Version) möglich, mehrere Festplatten unterschiedlicher Größe zu einem Datenpool zusammenzuschließen, um z.B. mit der Ordnerduplizierung die Daten auf zwei Festplatten redundant speichern zu können oder sehr einfach die Speicherkapazität der Freigaben zu erweitern.

Als Gründe gibt man an, dass durch die Verfügbarkeit von Festplatten im Terabyte Bereich die Drive Extender Funktion immer weniger wichtig geworden ist, und dass viele Kunden die Möglichkeit wollten, auf die Daten auch ohne Drive Extender zugreifen zu können (siehe hier). Das war zwar bei WHSv1 möglich, bei Vail allerdings nicht mehr, aufgrund einiger Design-Entscheidungen.

Nachdem der DE aber ein Kernfeature des WHS war, versucht man, mit den OEM Hardwareherstellern andere Lösungen zu erarbeiten, um die Datensicherheit zu gewährleisten, z.B. in Form von RAID. Weiters wird es möglich sein, die Software-RAID Funktion des Server 2008R2 zu nutzen, der die Basis von Vail bildet.

Da auch der Small Business Server 2011 Essentials (früher Codename Aurora) die selbe Technologie nutzt, wird auch hier der Drive Extender entfernt.
Die geplante Verfügbarkeit der Produkte liegt weiterhin in der ersten Jahreshälfte 2011, geplant ist eine neue Betaversion ohne Drive Extender von Vail und SBS 2011 Essentials für Anfang des Jahres.

Damit ist das Experiment Drive Extender, das eigentlich ein tolles Konzept war, ein für alle mal Geschichte. Es hat sicher zahlreiche Gründe dafür gegeben, auch abseits der offiziell bekanntgegebenen. Vielleicht hatte man einfach Angst, dass ein erneuter Bug im Dateisystem, wie damals bei WHSv1 vor Power Pack 1, ein extrem schlechtes Bild machen würde. Vor allem da mit SBS 2011 Essentials erstmals auch Business-Kunden in Berührung mit dem DE kommen würden, wäre ein solcher Fehler fatal und würde Microsoft einen enormen Imageverlust bescheren.

So, jetzt sind wieder die Leser unseres Blogs gefragt: Wie denkt ihr über diese Entscheidung?

Mehr Info: WHS Team Blog

*Update*: Michael Leworthy vom HSBS Team hat ein erneutes Statement gepostet, dass das Team weiterhin 100% hinter Vail steht und weiter an den anderen Features abseits von Drive Extender arbeitet, da einige Gerüchte aufgekommen waren, dass Microsoft mit dieser Entscheidung Vail inoffiziell auslaufen lässt.

Über den Autor

  • http://davepermen.net davepermen

    Dümmster Entscheid überhaupt. Da kann ich mir ja auch gleich n NAS kaufen. Wirklich trauriger, völlig verplanter Fehlentscheid.

    • http://www.cd-k.de/ Christoph Harding

      Aber totgesagte leben länger. Ich werde auf jeden Fall einen der neuen Home Server einsetzen, weil mit die gesamte Architektur (mal abgesehen vom DE) gefällt. Add-Ins sind cool und auch die Verwaltbarkeit ist sehr einfach. Am Anfang habe ich auch gedacht, oh mein Gott, nun ist der DE weg, was nun, aber es geht weiter und ich denke nicht, dass dies das Ende des Home Server ist. Wir werden sehen.

      • http://davepermen.net davepermen

        alles was whs kann, abgesehen von DE, ist für mich n bonus. aber nichts, was nicht genauso gut ohne whs geht (iis, addons (kann auch einfach apps installieren, hab ich auch auf whs (utorrent, crashplan, ein paar eigene tools)).

        d.h. in zukunft werde ich weiterhin whs1 verwenden, damit ich DE han (ist wirklich das mit abstand relevanteste). und falls ich für den rest mit win2003 nicht mehr klarkomme, werde ich n virtuelles win2008 oder win7 installieren, um z.b. iis7 zu verwenden (oder zune software).

        ne, whs2 hatte schon so sehr wenig für mich zu bieten (die neue ui über RemoteApp ist absolut hässlich, da sie kein aero unterstützt. die neue freigabenstruktur ist nicht so gut wie die alte (mit den laufwerkmappings, sowie dem entfallen des Benutzerordners), die neue website ist für mich absolut 100% irrelevant, für das 1x im monat wo ich drauf zugreife.

        whs2 bietet mir nichts, absolut nichts. ich hätte ihn gern gehabt, wäre es einfach whs1 auf win2008r2 gewesen. so: keine chance.

  • http://blog.buerstinghaus.net/ Bjoern

    Meiner Meinung nach einer der größten Fehler den Microsoft in der bisher kurzen Geschichte des WHS getroffen hat. Sich auf andere zu verlassen und zu hoffen, dass solch eien Funktion von Drittherstellern kommt ist mir völlig unbegreiflich. DE war bislang immer eine der wichtigsten Kaufargumente zu herkömllichen NAS Lösungen.

    • Alexander Köplinger

      Ich bin hier voll deiner Meinung.
      DE war eigentlich der Hauptgrund, warum ich mir überhaupt einen WHS zugelegt habe.

      Der DEv2 ist wohl sicher nicht ohne Fehler, und ich bin mir momentan nicht sicher ob mir ein verbuggtes Dateisystem lieber wäre als ohne die Vorteile von DE leben zu müssen.

      lg Alex

      • http://blog.buerstinghaus.net/ Bjoern

        Keine Frage Alexander, das Dateisystem sollte schon funktionieren, aber genau dafür ist ja eine Preview/Beta Phase da. Wäre wohl besser gewesen, man hätte es direkt von Anfang an bei „Vail“ weggelassen.

        • Alexander Köplinger

          Ja, aber zu dem Zeitpunkt wo Vail in der Planung war, hat das sicher niemand ernsthaft in Erwägung gezogen.

          Es gibt übrigens schon ein Feedback auf Connect: Add Drive Extender Back to Vail (https://connect.microsoft.com/WindowsHomeServer/feedback/details/624029/add-drive-extender-back-to-vail), mit immerhin 45 Votes in nur einer Stunde 😉

          • http://davepermen.net davepermen

            schon 250 votes :) sie haben so 25000$ an lizenzen verloren damit. tendenz: rapide steigend.

          • Pow-Lee

            …jetzt schon 1144 votes! Mal sehen was die Microsoftis sagen, wenn sie gleich ins Büro kommen..

          • http://davepermen.net davepermen

            indeed. platz Eins der Wunschliste innerhalb von weniger als 20h + eine Eindeutige Sprache in den Kommentaren auf Blog, Connect, Freien Blogs (wie diesem), Twitter, Facebook..

            Wird wohl kein „Guter Morgen“ sein.

  • http://www.facebook.com/novus84 Sven Speicher

    tja FAIL dann bleib ich bei meinem alten Server :( sau blöd

  • http://www.facebook.com/novus84 Sven Speicher

    tja FAIL dann bleib ich bei meinem alten Server :( sau blöd

  • http://davepermen.net davepermen

    Scheint, sie zensieren nun die negativen Posts auf ihrem eigenen Blog. Da muss sich nun wohl wer arg schämen. Facebook, Twitter, home-server-blog, wegotserved, alle haben nur negative Kommentare.

    • Alexander Köplinger

      Die Kommentare waren kurz weg, das hab ich auch gesehen.

      Jetzt sind sie aber wieder da, also tippe ich mal auf Überlast aufgrund zu vieler Anfragen 😀

      • http://davepermen.net davepermen

        Jup, Michael Leworthy selbst hat mir geschrieben dass nichts zensiert wird, und alles wieder lesbar sein sollte :)

        Sie könnten einfach den ganzen blogpost zensieren und wieder zurück an die Arbeit am DE gehen :)

  • Max Luehrig

    Dann habe ich ja alles sicher gemacht! Bin jetzt auf OpenSuSE mit einem Raid-5 auf einem Lenovo Ideacentre D400 umgestiegen und bin sehr zufrieden damit. Sogar die LEDs funktionieren.

  • Max Luehrig

    sry, natürlich nicht sicher gemacht, sondern richtig gemacht. :-(

  • Serverschlumpf

    Auch wenn jetzt viele den Kopf schütteln werden – ich finde das eine gute und richtige Entscheidung von Microsoft!
    Der DE in Vail lief ja sowieso durch das bescheuerte Zwangs-Striping bei Dateien >1GB entweder auf RAID0 (ohne Duplication) oder RAID1 (mit Duplication) hinaus. Dann kann man auch gleich RAID auf Hardwareebene nutzen, wie es alle anderen tun, und muss keine korrupten Daten durch DE-Fehler mehr fürchten. Mein Vail Mainboard wird jetzt jedenfalls auch einen Chipsatz haben der RAID unterstützt.
    Allerdings wird die ganze Geschichte dadurch noch unverständlicher. WHS v2 wird nach all der langen Entwicklungszeit weniger Features bieten als v1. Und auch die Alleinstellungemerkmale gegenüber NAS verschwinden immer mehr…

    • http://davepermen.net davepermen

      welches hardware raid (für welches ich zahlen müsste zusätzlich) bietet mir die option, einfach eine neue disk JEGLICHER GROESSE zu meinem pool zu fügen, und im nächsten moment schon einen 100% funktionsfähigen, sicheren duplizierten vergrösserten pool zu haben.

      hinweis: KEINE.

      • Serverschlumpf

        Gegenfrage: Fallen Deine Platten vom Baum oder warum ist es Dir unmöglich zwei Platten DERSELBEN GRÖSSE aufzutreiben? Mal ehrlich – wie oft kommt der von die beschriebene Fall vor? Bei mir sind neue Platten meistens keine Zufallsfunde sondern ein geplantes Ereignis…

        • http://davepermen.net davepermen

          warum sollte ich für immer 1tb platten kaufen, nur weil sie vor jahren bei der installation von whs1 die preisleistungsbesten sind? und jep, ich hab 1tb platten, 1.5tb platten, und 2tb platten in 3 verschiedenen home servern (meiner, der meiner eltern, der meines besten freundes).

          soll ich immer die alten kleineren alle fortschmeissen? ich müsste nun 6 platten in meinem haben, die 4 tuns aber auch. spart anschlüsse, strom, und geld.

          und wenn whs1 kein limit hätte, würde ich wohl in 1 jahr oder so ne 3tb platte kaufen.

          DAS ist eines der riesen Features an DE: einfach erweitern, ohne zu denken. wenn die platten fast voll sind, kauft man ne neue, schliesst sie an, DONE.

          warum soll ich auf was verzichten, was ich heut schon habe? warum soll ne version2 so was grundlegendes nicht mehr haben?

          wie gesagt, da kann ich mir grad n NAS kaufen.

  • raisr

    Tja, das ist so ziemlich das einzige feature warum ich mich damals für whs entschieden habe. Wenn ich jetzt wieder anfangen muss mich selber mit raid und co zu beschäftigen werd ich wohl den alten whs laufen lassen bis es irgendwann nicht mehr geht und dann sehen was die konkurrenz zu bieten hat.

    • Christian

      Verdoppelt!

      Christian

  • Joshmalsch

    Schade, DE war auch für mich die Kaufentscheidung für den WHS. Ich wollte mir mit Erscheinen der neuen Version ein neues WHS-Gerät zulegen, weil ich mir durch die neue Technologie Vorteile versprochen habe. DE ist für meine Dateiorganisation sehr wichtig und ich werde nun auf jeden Fall abwarten ob vielleicht andere Lösungen kommen, von welchem Hersteller auch immer.

  • Hakan Siktas

    Schön am DEv1 war auch, dass man in den Pool unterschiedliche Festplattentypen aufnehmen konnte. Es war also egal, ob man SATA- mit externen USB- oder eSATA-Festplatten kombiniert. Man konnte den Speicherpool daher auch beliebig erweitern oder verkleinern. Ob das mit Vail und Software-Raid auch möglich wird, bezweifle ich.
    Wie lange wird es denn noch Support für WHSv1 geben? Als Home-Produkt war doch dessen Frist kürzer, oder?

  • FrankySt72

    Unglaublich… Das einzige, was mir dazu einfällt. Gründe dürften hinreichend bekannt sein.

  • Paganosterix

    Ohne DE geht dem WHS ein wichtiges Kaufargument verloren. Da bleib ich dann doch lieber bei dem WHS V1

  • webwofl

    Für mich ist dieser Schritt eine Katastrophe. Das wäre als würde ich aus meinem Auto den Motor ausbauen, fahren könnte ich trotzdem, aber man müsste halt anschieben. Ich wollte meine Ordnerstruktur beibehalten und auch meine Sicherungen, dass kann ich jetzt wohl vergessen.

  • Stefan

    Ok … dann halt kein Upgrade. Bis wann bekommen wir Updates und Patche?

  • Hape

    Tragisch, aber die haben sich selbst da hineinmanövriert, denke ich. Die Entscheidung, von file- auf blockbasiertes Duplizieren zu wechseln, war zwar ein nachvollziehbarer und logischer Schritt, aber brachte auch einige für den User schwer nachvollziehbare Konsequenzen. Platten können nur in einem Pool gelesen werden. Nach einem Crash mit WHS 1 konnte man jede Platte an jedem PC auslesen und das wäre jetzt vorbei gewesen. Die Serversicherungsplatten sind bei Vail auch nur wieder in einem anderen Vail lesbar. Das alles zu kommunizieren hätte sicher viel Aufkläungsarbeit erfordert, vor der sie sich offenbar scheuen. Dabei hätte es sich doch gelohnt, weil immer noch viel mehr FÜR Drive Extender spricht als für RAID. Zfs-Solaris funktioniert nach demselben Prinzip und Greyhole für Linux ahmt den DE von WHS 1 nach. Das zeigt doch, daß auch andere genau die gleichen Defizite von RAID erkannt haben, aber Microsoft hat scheinbar Angst vor der eigenen Courage. Mein Wunsch wäre, den Drive Extender genauso zu erhalten, wie er in Vail ist, aber die Serversicherung auf normalen NTFS-Platten zu erlauben, um im Zweifelsfall mit jedem PC darauf zugreifen zu können.

  • Pingback: WHS “Vail” ohne Drive Extender | Bjoerns Windows Blog()

  • Nobby1805

    Man sollte MS auf die eigenen Kommentare hinweisen … „Why RAID is not a consumer technologie“ (frei aus dem Gedächtnis) … aber was interessiert die schon ihr Geschwätz von Gestern :(
    Als nächstes wird dann die Clientsicherung gestrichen, weil sowas ist ja in W7 schon integriert und außerdem gibt es doch tolle Fremdprodukte

  • Pingback: Drive Extender raus – was nun? : Home Server Blog()

  • Zuppler

    Schade schade, dass sich Microsoft nun doch gegen den DE entschieden hat. Kann mich nur den Meinungen anschließen, dass gerade der DE mit ein Hauptkaufargument bei mir/(vielen) Konsumenten war.
    Was bleibt? Der Acer H341 wird bis zu seiner totalen Arbeitsverweigerung gehegt und gepflegt. Danach wird entweder wieder ein kleines DoItYourself System aufgebaut oder geschaut was so am Markt ist.
    Irgendwie scheinen in letzter Zeit einige Entscheidungen bei Microsoft brachial am Konsumentenmarkt vorbei entschieden zu werden.

  • Joit

    OK, schauen wir nach vorne. Ich denke egal wie viele noch auf Connect abstimmen werden den DE wieder mit ins Boot zu holen, MS wird seine Meinungn nicht ändern. Tuner Support ist ja auch nicht drin.
    Wie kann man das Software Raid vom 2008R2 dazu bewegen, den DE nachzubilden? Ist es bei einem Software Raid egal, was die Platten für eine Größe haben?

  • Helge

    Super Entscheidung, da hätte ich mir ja besser im letzten Jahr gleich ein linuxbasiertes RAID-NAS kaufen können. Und ich habe mich so auf Vail gefreut. Aus Vail wird Fail!

  • Pingback: Vail ohne Drive Extender – die Tage danach : Home Server Blog()

  • Marc Gutt

    Mal eine technische Frage. Wenn ich nun bei VAIL von Anfang an Raid 1 auswähle, dann kann ich doch gar nicht mehr einstellen, dass für mich unwichtige Videos nicht mehr dupliziert, dafür aber Bilder dupliziert werden sollen oder nicht?

    Also im Grunde wird alles dupliziert und die Platten gehen entsprechend schnell voll. Tolle Idee ^^

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

„Hinweis zu Cookies Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.“

Schließen