AAC Feature Focus: Desktop anzeigen

1

Andreas M., der Entwickler des Advanced Admin Konsole Add-Ins, stellt für den Home Server Blog in dieser Reihe einige nützliche Details zu seinem Add-In vor.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen!

Feature Focus: Desktop anzeigen

Dies ist der zweite Artikel einer Serie, die einige nicht ganz offensichtliche Features meines beliebten Advanced Admin Konsole Add-Ins (AAC) für Windows Home Server hervorhebt. Eine englischsprachige Version dieses Artikels gibt es auf www.home-server-addins.com.

Als Anwender des Advanced Admin Konsole Add-Ins wisst Ihr sicher, dass man über die AAC Toolbar externe Programme wie den Task Manager oder die Windows Eingabeaufforderung direkt aus der Windows Home Server Konsole heraus starten kann. Wenn Ihr den ersten AAC Feature Focus Artikel, der das Minimieren-Feature beschreibt, gelesen habt, so wisst Ihr ebenfalls, dass man durch Minimieren der WHS Konsole zwar zwischen mehreren externen Programmen hin- und herwechseln kann, jedoch keinen Zugriff auf den eigentlichen Windows Home Server Desktop hat.

Obwohl ich kaum einen Grund dafür sehe eine Desktopsitzung mit Taskleiste, Startmenü usw. auf dem Server auszuführen, habe ich dieses Feature in die AAC Version 0.5.0 aufgenommen, da viele Leute danach gefragt haben.

Zum Starten einer solchen Desktopsitzung genügt es den Button “Desktop anzeigen” im DropDown-Menü rechts oben auf der Advanced Admin Konsole Toolbar anzuklicken:

AAC_FF_DesktopAnzeigen

Die Advanced Admin Konsole startet daraufhin explorer.exe, welche die Taskleiste, das Startmenü und die Desktop-Funktionalität bereitstellt. Man hat nun die Freiheit alles Mögliche mit seinem WHS anzustellen, jedoch sollte man Folgendes bedenken: Windows Home Server wurde NICHT dafür konzipiert in dieser Weise verwendet zu werden und Microsoft rät Anwendern ausdrücklich davon ab. Alles was man außerhalb der WHS Konsole mit dem Server tut geschieht auf eigene Gefahr. Der Microsoft Kundensupport wird einem bei Problemen, die beim Hantieren mit dem WHS Desktop entstehen, nicht weiterhelfen können.

Nachdem das gesagt ist: Viel Spaß beim Erforschen Eures  Windows Home Server!

Bemerkung: Wahrscheinlich wird man nach Klicken auf “Desktop anzeigen” die Taskleiste nur kurz sehen. Es wird ein Vollbild-Internet Explorer-Fenster erscheinen, das einen davor warnt, allzu sorglos mit dem Desktop umzugehen. Nachdem man dieses Fenster geschlossen hat befindet sich man wieder in der WHS Konsole und die Taskleiste ist zunächst verschwunden. Hier erweist sich das Minimieren-Feature der Advanced Admin Konsole als hilfreich: Klickt einfach in der unteren rechten Ecke des AAC Fensters auf Minimieren und Ihr könnt mit dem Server Desktop arbeiten.

Eines sollte man sich noch bewusst sein: Wenn man die WHS Konsole am Client-Computer schließt so werden die Windows Home Server Konsole und alle externen Programme die man aus ihr heraus gestartet hat weiterhin auf dem Server ausgeführt. Dies gilt auch für die Desktop-Sitzung, die man von der AAC aus aufgerufen hat. Anstatt nur das Konsolenfenster zu schließen sollte man sich aus diesem Grund vom Server abmelden (entweder über die WHS Konsole oder das Startmenü). Andernfalls kann durch eines der externen Programme oder den Desktop der Wechsel des Servers in den Ruhezustand (oder das automatische Ausschalten) verhindert werden.

Die nächste Folge der “AAC Feature Focus” Artikelserie erläutert den “Windows PowerShell” Befehl auf der AAC Toolbar und warum dieser augenscheinlich keinen Zweck erfüllt. Wenn Ihr keine neuen Artikel verpassen wollt, solltet Ihr meinen RSS feed abonnieren.

Über den Autor